Social Media

Wir können auch viral

Social Media

Wir verstehen uns als kompetenter, ehrlicher und verlässlicher Dienstleister, der Sie berät und Ihnen hilft, Ihre Anforderungen effektiv zu lösen.

Auch um Ihren Social Media-Auftritt kümmern wir uns gern. Wir beraten Sie professionell rund ums Thema soziale Medien, bieten Social Media Workshops an und entwickeln eine fundierte, auf Sie zugeschnittene Strategie. Auf Facebook, LinkedIn und Instagram machen wir:

  • Community Management: Wir hören zu, beantworten Fragen und lösen Probleme, um langfristige, erfolgreiche Beziehungen mit Ihren Followern aufzubauen und die Community zu vergrößern.
  • Social Media Redaktion: Wir formulieren clevere Posts, die Präsenz zeigen, Interesse wecken und zur Interaktion animieren.
  • Social Media Ads: Wir helfen Ihnen dabei, mit zielgruppenorientierter Werbung direkt potentielle Kunden anzusprechen und den Traffic auf Ihre Webseite zu steigern.

 

 

Als mehrfacher Gewinner des Marketingpreises des Marketingclubs Ortenau/Offenburg wissen wir, worauf es unseren Kunden ankommt und wie gutes Storytelling funktioniert. Wir entwickeln die richtigen Strategien, um Ihr Team erfolgreich nach vorne zu bringen. Unsere Lösungen sind dabei mindestens State of the Art – und natürlich stets an die Bedürfnisse unserer Kunden angepasst.

Schon gewusst? Digitalisierungsprojekte werden von Land und Staat mit bis zu 50% Zuschuss gefördert. Dazu gehören zum Beispiel auch digitale Werbemaßnamen oder die Implementierung eines Social Media-Kommunikationskonzepts. Wir beraten Sie gerne zum Thema Förderung und helfen Ihnen bei der Antragsstellung. 

team tietge. Mehr als du erwartest.

Was wir drauf haben!

Onlinemarke­ting

Onlinemarke­ting

Das Internet ist der größte Verkaufskanal der Welt. Wir helfen unseren Kunden, ihn richtig zu nutzen.

 

Social Media

Social Media

Ob Strategie, Redaktion, Community Management oder Ads – wir kümmern uns für unsere Kunden um ihren gesamten Social Media-Auftritt. Und sorgen dafür, dass ihre Botschaften gut ankommen.

 

Social-Media-Konzepte

Social-Media-Konzepte

Wir bringen Ihre Produkte auch über facebook, instagram & Co. Ins Gespräch – mit kreativen Posts und Storys aber auch mit Ads und verlässlichem Community Management. Rufen Sie an, um mehr darüber zu erfahren…

 

Marketing

Marketing

Wir betreiben gezieltes und intelligentes Marketing, um den Bekanntheitsgrad unserer Kunden zu steigern und ihre Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten.

 

Die wichtigsten Fragen zum Thema Social Media


Die Grundidee von Facebook ist es, Freunde und Bekannte zu finden und sich untereinander auszutauschen. Das ist auch heute noch so – aber Facebook ist mittlerweile auch einer der reichweitenstärksten digitalen Marketingkanäle weltweit. Kein Wunder also, dass ein Großteil der deutschen Unternehmen bereits einen Facebook-Kanal betreibt - vom Hofladen bis hin zum Großbetrieb. Und die Zahlen steigen.

Unternehmen können auf der Plattform zum Beispiel Kampagnen starten, Informationen teilen oder Recruiting betreiben. Durch Text-, Bild- und Videoposts können Inhalte abwechslungsreich präsentiert werden - und in den Kommentaren kann der Dialog mit den Kunden fortgeführt werden. So bekommt man nicht nur direktes Feedback und Anregungen, sondern kann auch unmittelbar und effektiv auf Kritik reagieren.


Bei Instagram liegt der Fokus auf Visual Storytelling. Anfangs basierte die Kommunikation auf der Plattform nur auf qualitativ hochwertigen Bildern. Mittlerweile können dank IGTV auch Videos mit einer Länge von bis zu 60 Minuten gepostet werden – das ermöglicht eine völlig neue Kommunikation mit den Kunden und hilft dabei, die Nutzer möglichst lang auf der eigenen Seite zu binden. Und mit der beliebten Stories-Funktion kann kurzweiliger Content gepostet werden, der sich nach 24 Stunden selbst löscht.

Ansprechende Bildposts stehen bei Instagram aber immer noch im Mittelpunkt, daher ist die Plattform gerade – aber nicht nur – für Gastro-, Tourismus-, Mode- oder Lifestyleunternehmen interessant. Nicht vergessen: Jeder Beitrag braucht unbedingt relevante Hashtags, damit die Posts leichter gefunden werden – wichtig gerade für kleinere Unternehmen, die ihren Bekanntheitsgrad steigern und Aufmerksamkeit erreichen wollen.

Laut Instagram sind mittlerweile mehr als 180 Millionen Unternehmensprofile auf der Plattform vertreten, 90% der Instagram-Nutzer folgen mindestens einem Unternehmen - und ein Drittel der meistgesehenen Stories stammen von corporate accounts.


LinkedIn ist – genauso wie XING – in erster Linie ein berufliches Netzwerk: Hier werden neue Kontakte geknüpft und bestehende gepflegt. Fast jeder vierte deutsche Jobsuchende nutzt LinkedIn mittlerweile für die Vernetzung mit Unternehmen – damit ist die Plattform eines der wichtigsten Recruiting-Tools in Deutschland.

Auf LinkedIn können ähnlich wie bei Facebook Inhalte aller Art geteilt werden. Ob kurze Updates, Foto-Posts oder längere Blogeinträge und Artikel – die Plattform bietet Unternehmen die Chance, ihre Zielgruppen auf individuelle Art und Weise anzusprechen. Mit dem Stories-Feature können außerdem Inhalte im Foto- oder Videoformat mit bis zu 20 Sekunden Länge gepostet werden. Und das kommt gut an: Laut LinkedIn steigern Video-Posts das Engagement im Vergleich zu jeder anderen Content-Art um das Fünffache.

Auch Ads (bezahlte Werbung) spielen auf LinkedIn natürlich eine große Rolle. Man kann zwischen Sponsored Content (Verstärkung des eigenen Contents), Text-Anzeigen (Pay-per-Click oder TKP Ads) und Sponsored in Mail (vergleichbar mit E-Mail Marketing) auswählen.


Social Media kann schnell zum Problem werden, wenn Sie nicht mit den Schattenseiten der Plattformen vertraut sind. So steht Facebook etwa steht seit Jahren in der Kritik, weil es nach Ansicht Vieler nicht konsequent genug gegen rechte Hetze und Hasskommentare vorgeht. Die Plattform ist mittlerweile verpflichtet, Hasskommentare schnellstmöglich zu löschen – und das betrifft auch Sie als Unternehmer: Sie müssen rechtswidrige Inhalte sofort nach Kenntnisnahme entfernen.

Generell ist auch bei den Themen Urheberrecht, Datenschutz und Persönlichkeitsrechten ist Vorsicht geboten – etwa, wenn Sie Fotos oder Videos posten, ohne sich vorher eine Erlaubnis einzuholen. Bei der Durchführung von Gewinnspielen lauern ebenfalls zahlreiche Risiken.

Daher lohnt es sich, mit einer professionellen Social-Media-Agentur zusammenzuarbeiten, Wir sind Spezialisten auf unserem Gebiet und können Sie über mögliche Risiken umfassend beraten.


#nofilter, #liveyourdream, #photooftheday - Hashtags gehören zu Social Media wie der Pfosten zum Tor. Vor allem auf Instagram und Pinterest kommen sie ausgiebig zum Einsatz. Sie ermöglichen es, Inhalte zu kategorisieren und bestimmten Themenbereichen zuzuordnen. Dadurch können Sie schnell und gezielt Posts zu einem Thema finden, und helfen umgekehrt auch anderen Usern dabei, Ihren Content schneller ausfindig zu machen – und damit Ihre Reichweite zu erhöhen. Deshalb lohnt es sich gerade im Online-Marketing, Hashtags gezielt einzusetzen. Oft geben Unternehmen oder Veranstalter auch bestimmte Hashtags vor, damit sie noch schneller von anderen Nutzern aufgegriffen werden können.

Wichtig: Masse ist nicht gleich Klasse. Wenn ein Hashtag besonders häufig genutzt wird, kann es auch sein, dass Ihr Beitrag in der Menge untergeht. Andererseits werden Hashtags mit Regionalbezug vielleicht weniger oft verwendet, können dafür aber viel relevanter für Ihr Zielpublikum sein. Daher empfiehlt es sich, einen Mix aus beliebten und eher spezifischen Hashtags zu verwenden.  


Die Bio ist die Visitenkarte deines Unternehmens. Sie zeigt im Idealfall, wer du bist, was du tust, und warum man dir folgen sollte. Die Bio kann eine kurze Beschreibung von Ihnen oder Ihrem Unternehmen enthalten, Ihre Kontaktinformationen, Emojis, Hashtags, Links zu deiner Webseite oder anderen Accounts, einen Call-to-Action – und vieles mehr. Und dabei zählt jedes Wort! Denn wer in nur 150 Zeichen eine gelungene Profilbeschreibung unterbringt, hat der Konkurrenz schon mal einiges voraus.

Ergänzend gibt es die Möglichkeit, unter Ihrem Profil Elemente aus Stories zu Story Highlights zusammenzufassen. Sie eignen sich wunderbar, um etwa eine Bandbreite von Dienstleistungen oder verschiedene Produktgruppen zu präsentieren. Ein Modegeschäft könnte so zum Beispiel Kleidung für verschiedene Zielgruppen präsentieren, oder ein Reiseveranstalter unterschiedliche Reiseziele.


Erstmal: tief durchatmen. Lesen Sie sich den Kommentar in Ruhe durch. Was genau ist das Problem des Users? Kann man es lösen, und wenn ja, wie? Wichtig ist, dass Sie jedes kritische Feedback ernst nehmen, auch wenn Sie es persönlich für übertrieben oder nicht gerechtfertigt halten. Deshalb sollten Sie auch nie mit einer Standardfloskel antworten, sondern stets auf das spezifische Problem eingehen. 

Reagieren Sie außerdem möglichst schnell auf die Kritik, bevor sich Gerüchte und Spekulationen in den Kommentaren ausbreiten können. Bedanken Sie sich für das Feedback, entschuldigen Sie sich, falls es etwas zu entschuldigen gibt, und erklären Sie, was jetzt weiter passiert – etwa, dass Sie das Feedback an die entsprechenden Abteilungen weiterleiten, oder dass der Kunde entschädigt wird.

Was Sie auf gar keinen Fall machen sollten, ist den Kommentar einfach zu löschen. Das kann den Kunden nur noch mehr verärgern und erweckt außerdem den Eindruck, dass Sie etwas zu verbergen haben. Eine wichtige Ausnahme sind allerdings Hassposts und urheberrechtlich geschütztes Material. Hier sind Sie sogar verpflichtet, die entsprechenden Posts sofort nach Kenntnisnahme zu löschen.


Wenn ein Influencer Ihr Produkt bewirbt und dafür von Ihnen Geld oder Sachleistungen bekommt, sprechen wir von Influencer Marketing. Der entscheidende Unterschied zu anderen Marketingformen ist, dass das Marketing nicht von einem Unternehmen betrieben wird, sondern von einer Person, die als Meinungsbildner eine hohe Glaubwürdigkeit und Reputation bei ihren Followern genießt – und deshalb auch eine großen Einfluss auf Kaufentscheidungen hat. Gutes Influencer Marketing kann also die Marken-Bekanntheit steigern, eine engere Markenbindung erzeugen, und die Kaufbereitschaft erhöhen.

Unternehmen sollten daher auf jeden Fall darauf achten, Influencer auszuwählen, die zur Marke passen und authentisch sind. Wenn sie Ihr Produkt nicht glaubhaft bewerben können, ergibt eine Zusammenarbeit wenig Sinn. Hat der Influencer schon Produkte Ihrer Konkurrenten beworben? Auch das schwächt die Glaubwürdigkeit der Produktempfehlung ab.


Die Erfolgsmessung sollte Teil jeder fundierten Social Media-Strategie sein. Denn nur wer seine Aktivitäten im Netz kontinuierlich misst, bewertet und hinterfragt, kann langfristig im Social Media Marketing erfolgreich sein. Wichtige Faktoren sind dabei Wachstums-Kennzahlen wie etwa Reichweite und Impressionen, Interaktionskennzahlen (die Zahl der Likes, Kommentare, Shares und Views) und Conversion-Kennzahlen (z.B. die Conversion-Rate oder Click-Through-Rate). Diverse Monitoring- und Analyse-Tools können Ihnen dabei helfen, den Durchblick zu behalten.

Sie haben alle wichtigen Kennzahlen gesammelt und ein erstes Fazit getroffen? Dann sollten diese Ergebnisse im Reporting zusammengefasst werden. Es dient als Nachweis dafür, welchen Wert eine Kampagne oder Maßnahme für Ihr Unternehmen hatte, und zeigt zum Beispiel auch, ob das Budget eingehalten wurde, oder wo noch etwas verbessert werden kann. Damit können Sie in der Zukunft noch besser planen und noch effizientere Maßnahmen durchführen.


Einfach mal machen. Wer sich im Vorfeld keine Gedanken über seine Social Media-Strategie und seine Zielgruppen macht, betreibt blinden Aktionismus, aber sicherlich kein erfolgreiches Marketing. 

Quantität vor Qualität. Klar – regelmäßig posten ist wichtig, um den Kontakt mit den Kunden aufrecht zu erhalten. Zwei- bis dreimal die Woche hochwertige, auf die Zielgruppe fokussierte Beiträge zu posten, bringt aber deutlich mehr als mehrfach täglich Posts von minderwertiger Qualität abzusetzen. 

Das „Social“ in Social Media ignorieren. In Ihren Posts sollte es nicht ausschließlich um Ihre Produkte gehen. Stattdessen können Sie zum Beispiel Ihre Follower nach ihrer Meinung fragen, aktuelle Geschehnisse aufgreifen, Mitarbeiter vorstellen oder per Video schöne Weihnachten wünschen. Das schafft eine persönliche Bindung und kann die Loyalität der Kunden erhöhen.

Kommentare nicht beantworten. Wer negative Kommentare ignoriert oder sogar löscht, erweckt den Eindruck, dass die Kritik nicht unberechtigt ist. Antworten Sie immer schnell, freundlich und sachlich, um den Ärger des Kunden in ein positives Erlebnis umzuwandeln.

Rechtschreibung vernachlässigen. Natürlich können Tippfehler mal passieren. Wer aber ständig dass und das verwechselt oder die Groß- und Kleinschreibregeln für irrelevant hält, hinterlässt auf Dauer einen schlechten Eindruck. Denn wer bei der Rechtschreibung schlampig ist, ist es bei der Herstellung der eigenen Produkte vielleicht auch…

Auf Hilfe verzichten. Posts konzipieren und erstellen, Kommentare beantworten, Ads schalten – Social Media Marketing nimmt viel Zeit in Anspruch. Professionelle Agenturen wie wir nehmen Ihnen nicht nur Arbeit ab, sondern geben Ihnen auch wichtige Tipps und Informationen, um Ihre Strategie zu verbessern.

 


Gutes Social Media-Management beginnt zunächst einmal mit einer fundierten Social Media-Strategie. Eine Agentur hilft Ihnen dabei, individuelle Ziele und Zielgruppen zu definieren, die richtige Plattform für Ihr Unternehmen zu finden, Claims und Templates zu entwickeln und die ersten Inhalte zu entwerfen. Sie analysiert, wie Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, und kann Ihnen mit einer Marktumfeldanalyse entscheidende Wettbewerbsvorteile sichern. 

Eine langfristige Betreuung Ihrer Social Media-Kanäle umfasst außerdem z.B. das Posten von Content oder das Schalten von Ads (bezahlter Werbung). Auch beim Community Management lohnt sich die Zusammenarbeit mit einer Agentur. Da es sehr zeitintensiv sein kann und gerade bei negativen Kommentaren Einfühlungsvermögen gefragt ist, kann es von erfahrenen Community Managern oft besser abgedeckt werden als von den eigenen Mitarbeitern. 

Monitoring und Analyse Ihrer Social Media Kanäle hinsichtlich Performance, Inhalten und Strategie sowie kontinuierliche Beratung runden das Angebot ab.

Schon gewusst? Digitalisierungsprojekte werden von Land und Staat mit bis zu 50% Zuschuss gefördert. Dazu gehört zum Beispiel auch die Implementierung eines Social Media-Kommunikations­konzepts. Wir beraten Sie gerne zum Thema.

Die stärksten Social-Media-Kanäle

Facebook

Facebook

Facebook ist mittlerweile einer der reichweitenstärksten digitalen Marketingkanäle weltweit. Wir entwickeln für Sie eine fundierte Strategie, damit Sie mit Ihrer Marke im größten sozialen Netzwerk durchstarten können. Wir betreuen Ihre Social Media Ads und unterstützen Sie bei allen Fragen rund ums Facebook-Marketing. Außerdem legen wir mit Ihnen zusammen KPIs fest, die Ihnen zeigen, wie erfolgreich Ihr Facebook-Auftritt ist.

Instagram

Instagram

Die Bild- und Videoplattform Instagram eignet sich hervorragend zu Marketingzwecken. Influencer und Blogger haben das Netzwerk längst für sich entdeckt und sind begehrte Werbebotschafter für Unternehmen. Ihr Instagram-Auftritt kann deshalb entscheidend zur Steigerung Ihrer Reichweite und Markenbekanntheit beitragen. Wir erstellen für Sie zielgruppenrelevanten Content, übernehmen das Anzeigenmanagement und beraten Sie zu Kampagnen oder Inhalten. 

LinkedIn

LinkedIn

Mit 15 Millionen Mitgliedern in Deutschland gehört LinkedIn zu den größten Karrierenetzwerken. Der Kanal ist aber nicht nur eins der wichtigsten Recruiting-Tools in Deutschland, sondern kann auch eine bedeutende Werbeplattform für Ihr Unternehmen sein. Wir posten für Sie Inhalte, schalten Werbung und helfen Ihnen, über LinkedIn Netzwerke aufzubauen und Ihre Markenbekanntheit zu steigern.

Buchen Sie jetzt Ihren Social Media Workshop bei uns

Von Zielen und Zielgruppen über die richtige Strategie bis zum praxistauglichen Redaktionsplan und wichtigen Tipps und Tricks für Ihr Team: Erarbeiten Sie mit unseren Experten Ihre individuell auf Sie optimierte Social-Media-Strategie in einem moderierten Workshop!

Susanne Tietge

Susanne Tietge

Chefin & Art Director , #likeatiger #diechefinmachternst