Blog

Jetzt online: der #heimat-Schwarzwald-Shop unter heimatbude.com

Banner 1920x800

Ein kleiner Shop für den Schwarzwald – aber ein großer Shop für uns: Mit dem Launch von heimatbude.com geben wir regionalen Produkten und kleinen Erzeugern nicht mehr nur ein Schaufenster, sondern richten auch gleich einen dazu passenden Laden ein.

Zum Start stehen nur einige wenige Produkte im Shop zur Auswahl: Wein und Spirituosen, Gewürze und Gutscheine, Bücher und Zeitschriften. Vieles ist direkt in der #heimat-Werkstatt entstanden, anderes kommt von Partnern oder aus dem Netzwerk. „Mittelfristig soll der Shop möglichst vielen Erzeugern offenstehen“, sagt Ulf Tietge. „Aber das geht nur nach und nach. Wir fangen zunächst klein an und wollen dann Schritt für Schritt wachsen.“

Mittel- bis langfristig soll heimatbude.com zu einer Art digitalem Wochenmarkt werden, wo man als lokaler Erzeuger seine Produkte einfach listen und verkaufen lassen kann. Die Projektleiterinnen Mareike Lorenz und Meike Bähr sind sich einig, dass es nicht jedermanns Sache ist einen eigenen Onlineshop einzurichten. „Denn hintendran verbirgt sich eine Menge Arbeit: Die Technik muss passen, die Bezahlwege müssen sicher sein, der Versand muss organisiert sein“, sagt Meike Bähr. 

Nur: Wenn diese digitale Infrastruktur erst eingerichtet ist, steht einem Versand Schwarzwälder Spezialitäten nach ganz Deutschland nichts mehr im Weg. „Für den Wochenmarkt brauche ich kaum mehr als gute Produkte, einen Tisch, ein bisschen Wechselgeld und einen Standplatz“, sagt Ulf Tietge. „Unser Ziel ist, dass der Zugang zum digitalen Markt ähnlich einfach ist.“

Zurück